Der eine Moment

Posted by Max on Februar 01, 2015
Fussball International

Das muss ein kurioses Gefühl sein, wenn am Ende einer Fussballer-Karriere nur wenige Momente in Erinnerung bleiben. Das war auch schon früher so. Manfred Kaltz etwa mit seinen Bananenflanken, Andreas Brehme mit dem finalen Schuss 1990, Angelos Charisteas mit dem Kopfball im EM-Finale 2004.

Besonders intensiv ist diese Verbindung mit nur einem Moment für mich bei David Trezeguet. Der Weltmeister von 1998, insbesondere aber Europameister von 2000 sorgte nach den beiden Zidane-Kopfbällen ’98, den ManUnited-Eckbällen ’99 zu Beginn des neuen Jahrtausends für eine weitere, tief eingeprägte Erinnerung: Es läuft am 2. Juli 2000 die 103. Spielminute in Rotterdam im Finale der Europameisterschaft zwischen Frankreich und Italien. Zuvor hatte der amtierende Weltmeister erst in der Nachspielzeit durch Sylvain Wiltord ausgeglichen und sich so in die Verlängerung gerettet. Nun also die 103. Minute, Robert Pires mit einer flachen Hereingabe von der linken Seite in den Rücken von David Trezeguet, der macht einen Schritt zurück, und jagt den Ball mit Schwung und nahezu unhaltbar für Francesco Toldo unter die Latte. Das Finale war entschieden – damals zählte noch das Golden Goal, es war das erste auf diese Weise beendete Finale für mich (es sollte dann auch nur noch ein weiteres folgen, dass UEFA-Pokal-Finale 2001). Trezeguet wird für immer mit diesem Tor verbunden bleiben.

Dabei ist es keineswegs so, dass Trezeguet wie der oben genannte Angelos Charisteas kein Goalgetter gewesen wäre. Der Grieche erzielte in seiner Karriere generell eher weniger Treffer und bleibt mit seinem Siegtor verbunden. Doch Trezeguets Zahlen sind die eines echten Klassestürmers: 52 Tore in 93 Spielen für Monaco, 138 Treffer bei 245 Spielen für Juventus Turin in mehr als zehn Jahren. Immerhin 34 Tore in 71 Länderspielen für Frankreich. Nach über zehn Jahren in Turin ließ Trezeguet – mittlerweile 33 – seine Karriere ab 2010 in Spanien, Abu Dhabi, Argentinien und zuletzt in der neuen Indian Super League ausklingen. Vor zwei Wochen gab er nun sein Karriereende bekannt. Einer der letzten aktiven Spieler aus meinen Kindheitserinnerung. Bonne chance, David!

1 Comment to Der eine Moment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *